VE-4 Daniel Freund

Liebe Freund*innen,

Die EU steht wie nie zuvor unter Druck: durch Putin und Trump von außen, durch Populist*innen und Merkels Regierung im Inneren. Macron hat erkannt wir müssen handeln. Aber die GroKo hat auch 10 Jahre nach Beginn der Finanzkrise keine sichtbare Initiative, die EU zu reformieren. So geht Europa zugrunde.

Dabei ist die Europäische Union das Beste was wir haben. Wir brauchen die EU heute mehr denn je: Frieden, Freiheit und Wohlstand lassen sich nur so verteidigen. Der Rückzug in die Kleinstaaterei ist keine Option, dann entscheiden andere über uns.

Ob Klimakatastrophe, Konzerne, die keine Steuern zahlen, der Umgang mit Kriegen, die so viele Menschen in die Flucht treiben – all diese Probleme lassen sich nur gemeinsam lösen. Dafür brauchen wir eine starke und handlungsfähige EU.

In Zeiten wachsender sozialer Ungleichheit, in der immer mehr Europäer*innen zurecht den Eindruck haben, nicht alle haben die gleichen Chancen, brauchen wir endlich ein soziales Europa. Für viele meiner europäischen Freund*innen im Süden ist die Krise immer noch nicht zu Ende.

Bei vielen unserer grünen Vorhaben hindert uns immer wieder die Korruption. Sei es der unlautere Einfluss von Großkonzernen auf die Politik, wie beim Dieselskandal, oder, weil öffentliche Gelder veruntreut werden, die dann in der Bildung, bei der Energiewende oder in der Pflege fehlen. Europa braucht deshalb mehr Transparenz – die schützt vor Betrug, Misswirtschaft und schlechter Politik.

Seit über 10 Jahren arbeite ich daran, die EU transparenter, demokratischer und bürgernäher zu machen. Ich habe mit eigenen Augen gesehen, was Korruption anrichtet und wie sehr man zum Beispiel im Mafiastaat von Orban als Vertreter der Zivilgesellschaft drangsaliert wird.

Allen Europafeinden müssen wir entschieden entgegentreten. Dafür bewerbe ich mich bei Euch für ein Votum. Ich will mit Euch für unser Europa kämpfen: auf der Straße, an den Haustüren und hoffentlich in vielen spannenden Debatten.

Liebe Grüße,

Euer Daniel

Biografie

33 Jahre alt, aus Aachen, überzeugter Europäer, Marathonläufer, koche gerne. Ich habe in Leipzig, Washington und Paris Politik, Wirtschaft und Jura studiert. Dabei habe ich ein europäisches Zeitungsprojekt gegründet, mit dem wir für den Jugendkarlspreis nominiert wurden. Nach Stationen im Auswärtigen Amt und den EU Institutionen, leite ich seit 2014 bei der Anti-Korruptions-NGO Transparency International die Arbeit zu den EU Institutionen. Seit 2005 bei den Grünen; stv. Sprecher der BAG Europa. Ich habe im Erasmus-Studium meine italienische Frau kennengelernt und wir haben einen Sohn (1 J.).

PDF

Download (pdf)