W-LV-12 Christoph Stolzenberger

Bewerbung als Beisitzer

Liebe Freund*innen,

die Herausforderungen an GRÜNE Politik sind groß:

Antisemitismus und Rassismus erleben eine öffentliche Wiederkehr sondergleichen. Unsere Gesellschaft kennt auf zu vielen Ebenen kein Miteinander mehr, “Arm“ wird gegen “Ärmer“ gehetzt, braune Rattenfänger ersetzen Politik durch Angst schüren und Hass.

Und leider sind offenbar nicht mehr alle Antworten unserer Partei attraktiv und damit wählbar.

Ich befürchte, dass auch wir es uns in der einen oder anderen “Ecke“ zu bequem gemacht haben.

Ich kandidiere, um als ehrenamtliches Mitglied des Landesvorstandes meine (politische) Lebenserfahrung einzubringen, den einen oder anderen Impuls für den Blick über den Tellerrand zu geben und gemeinsam mit Euch auch neue Antworten zu finden:

Man kann z. B. das Los von Hauptschüler*innen nicht aus einem Lehrbuch kennenlernen. Die Lebenssituationen von Arbeiter*innen und Rentner*innen können nicht nach Statistiken beurteilt werden.

Wir haben die CDU/FDP-Schulpolitik zu lange verteidigt, wir haben die Kohle-SPD zu lange machen lassen, wir haben uns zu lange auf Umfrageergebnisse verlassen …

Hätte, hätte, Fahrradkette – natürlich nützt es nichts, nach einer verlorenen Wahl auszuführen, was falsch “war“ … sinnvoll ist es aber, neben der Struktur, auch unser politisches Profil zu schärfen!

Lasst uns mit Mut im Bauch Menschen ansprechen und arbeiten wir gemeinsam daran, sie für GRÜNE Ideen zu begeistern; auch die Menschen, die heute nicht im Traum daran denken, uns zu wählen.

Ich bin überzeugt, dass wir GRÜNE “links von der Mitte“ stehen und auch stehen sollten!

Und ich meine nicht den “Sozialismus gegen Fremde“ eines Oskars und einer Sarah.

Und ganz ehrlich: Der “Heimatmuseumsminister“ im Bund zeigt, das Jamaika noch lange nur eins bleibt: Ein karibischer Inselstaat.

Wir haben gute Ideen, wir können weitere gute Ideen (auch durch das neue GRÜNE Grundsatzprogramm) erarbeiten und Europa und die NRW-Kommunen können mehr GRÜN gebrauchen!

Euer

Christoph

Biografie

50 J., verh., Haupt- u. Handelsschule,  Verwaltungsfachwirt, weiterbildendes Studium Kulturmanagement. Seit 1990 Kulturarbeiter, Journalist, Regisseur. Seit 2000 Grünes Mitgl., Ämter/Mandate: Rat, Städte- u. Gemeindebund, LDK/BDK-Delegierter, zurzeit KV-Sprecher u. LAGen Säkulare Grüne u. Sport. Mitgliedschaften (Auswahl): "Antifa"schistische Aktion, Deutsch-Israelische Gesellschaft, Mentor - Die Leselernhelfer, Rote Hilfe.

PDF

Download (pdf)